Magnetische Verknüpfungen

SOLIDWORKS® 2017 bietet neue und verbesserte Werkzeuge und Workflows für die Arbeit mit umfangreichen Baugruppen, die häufig eine Herausforderung darstellt, da eine Vielzahl von Bauteilen und Unterbaugruppen geladen und Interaktionen aufgelöst werden müssen. Zu den neuen Funktionen gehören:

  • Einfache Organisation von Ausstattung und optimale Raumnutzung mit neuen magnetischen Verknüpfungen.
  • Teile und Baugruppen können als Ressourcen mit geeigneten Verbindungspunkten veröffentlicht werden, die eine einfache Verknüpfung per Drag & Drop ermöglichen.
  • Modelle lassen sich einfach neu positionieren, da sie in Funktion der Konstruktionsanforderungen getrennt und an einer neuen Position neu verknüpft werden können.
  • Erstellen einer extrem reduzierten Modellversion oder SpeedPak-Konfiguration, einschließlich veröffentlichter Referenzen.